Platz für Flüchtlinge, kein Platz für Obdachlose

Das klingt ja fast schon wie Comedy.

Da berichtet DIE RHEINPFALZ direkt an einem Tag, und auf einer Seite, dass es mehr Menschen ohne Obdach gibt, also mehr Obdachlose. Begründet wird das mit dem Satz:

DER GRUND IST DAS KNAPPE ANGEBOT AN PREISGÜNSTIGEN WOHNUNGEN.

Und direkt unter diesem Beitrag ließt man dann, das der Kreis noch Platz für Flüchtlinge hat. Wo die dann wohnen sollen, wenn es keine preiswerten Wohnungen mehr gibt?

Oder bedeute das dann, dass noch mehr ….

Dieser Blog heißt DENK NACH. Aus diesem Grund wurde der Beitrag nicht weiter geschrieben, damit jeder selber nachdenken kann, wie der Beitrag wohl weitergehen könnte.

https://www.rheinpfalz.de/lokal/gruenstadt/artikel/gruenstadteisenberg-die-verwaltungen-verzeichnen-mehr-obdachlose/?tx_rhpnews_shownews%5Breduced%5D=true

Donnerstag, 05. März 2020

GRÜNSTADT

Grünstadt/Eisenberg: Mehr Menschen ohne Obdach

Von Kathrin Schnurrer

Die Verbandsgemeinden Leiningerland und Eisenberg und die Stadt Grünstadt verzeichnen eine steigende Anzahl von Obdachlosen, für deren Unterbringung sie Sorge tragen müssen. In Eisenberg waren es zu Spitzenzeiten fast 40 Personen. Ein Grund ist das knappe Angebot an preisgünstigen Wohnungen.

Es sind Zahlen, die einen schlucken lassen: Die Verbandsgemeinde Eisenberg hat derzeit 20 wohnungslose Menschen in Notunterkünften untergebracht, darunter sind drei Familien. Die Verbandsgemeinde Leiningerland hat zehn wohnungslose deutsche Männer mit Wohnraum versorgt. In der Stadt Grünstadt wohnen 59 obdachlose ehemalige Flüchtlinge und …

 

 

https://www.rheinpfalz.de/artikel/gruenstadteisenberg-die-kommunen-koennten-noch-fluechtlinge-aufnehmen/?tx_rhpnews_shownews%5Breduced%5D=true

Donnerstag, 05. März 2020

GRÜNSTADT

Grünstadt/Eisenberg: Die Kommunen könnten noch Flüchtlinge aufnehmen

Die Lage an der Grenze zwischen der Türkei und Griechenland spitzt sich zu. Viele Flüchtlinge, die in den vergangenen Jahren in der Türkei gelebt haben, wollen in die Europäische Union gelangen. Die politischen Verhandlungen laufen, der erklärte Wille der Bundesregierung ist es, nicht mehr so viele Menschen ins Land zu lassen wie im Jahr 2015. Haben die Kommunen noch Wohnraum, um Menschen, die in Not sind, unterzubringen? Ja – heißt es von den Verwaltungen in der Region unisono.

In der VG Leiningerland könnten noch 25 Flüchtlinge untergebracht werden, in der Verbandsgemeinde Eisenberg gibt es Platz für 20 Personen. In Grünstadt könnten mindestens 30 Plätze bereitgestellt werden. Joachim Meyer von der Stadtverwaltung sagt: „Es ist nicht zu erwarten, dass diese Plätze im Rahmen der aktuellen Asylbewerbersituation auf …

 

Also es gäbe in dieser Region ganz aktuell noch Platz für mindestens 75 Flüchtlinge, und dies obwohl im ersten Beitrag geschrieben wurde, dass es 59 ehemalige Flüchtlinge ohne Wohnung gibt.

Man, wollt ihr uns …

Dieser Blog heißt DENK NACH. Aus diesem Grund wurde der Beitrag auch hier nicht weiter geschrieben, damit jeder selber nachdenken kann, wie der Beitrag wohl weitergehen könnte.

 

ZDF: VOLLE KANNE

An den europäischen Südgrenzen warten 2 bis 10 Millionen Menschen die zu uns wollen.

Im ZDF gibt es die Sendung VOLLEKANNE, die im Vormittagsprogramm läuft. Am 6.2.2020 war in dieser Sendung auch ein Politiker, der zu der aktuellen Situation in Griechenland befragt wurde. Dieser Politiker machte dann die Aussage:

An den europäischen Südgrenzen warten 2 bis 10 Millionen Menschen die zu uns wollen.

Die Sendung läuft ca. 90 Minuten. In der ZDF-Mediathek wurde aber die volle Sendung nicht gefunden. Leider konnte dort nur ein 16-Minuten Video gefunden werden, in der der Politiker aber nicht erscheint.

Zufall?

Die Aussage des Politiker ist aber eindeutig, und sollte mal wieder zu denken geben.